Nachdem wir auf den letzten zwei Ideenfutter Expos intensiv über Ansätze und Ideen gesprochen haben aus Überschüssen und Nebenströmen neue, wertvolle Rohstoffe zu produzieren, geht es jetzt ums Ganze. Wir wissen, was da ist. Wir wissen, was drin ist. Wir wissen, wer das braucht. Wie schaffen wir es nun, neue Geschäftsmodelle in entwickeln? Auf dem Weg dahin müssen wir für einige praktische Hürden noch Lösungen finden – aus denen wiederum neue Geschäftsmodelle entstehen können. Wie z.B. die Frage der Qualitätssicherung und Logistik.

An diesem runden Tisch werden Erfahrungen diskutiert und Learnings geteilt.

Moderator: Dr. Peter Stoffels, Projektmanager CLIB – Cluster für industrielle Bioökonomie